© Mitteldeutsche Selbstzeugnisse der Zeit des Dreißgjährigen Krieges

  Selbstzeugnis von Volckmar Happe, Teil II




Volkmar Happe Teil II, f. 163v
[1637.11]

gehen wollen, bey zweyen frühe antroffen und sie gefraget, wo sie hin wolten. Als sie geantwortet: in die Stadt, hat der Schelme begehret, das Weib solte ihme ihre Schuhe geben. Als sie solches nicht balde thun wollen, hat er sie durch den Kopf geschossen, also dass sie auf der stets|Stelle| todt blieben und |er| ist darvon gerennet.