© Mitteldeutsche Selbstzeugnisse der Zeit des Dreißgjährigen Krieges

  Selbstzeugnis von Volckmar Happe, Teil II




Volkmar Happe Teil II, f. 175v
[1636.09]

lohren, so er bey sich gehabt. Hierzu ist noch das große Unglück kommen, dass, als ich ihn zu Mühlhausen, dahin wir uns damals in großer Betrübnis flüchtig zu Fuße nacket und bloß reteriren müssen, wieder gekleidet und nebst zweyen Soldaten zur Convoi wieder nach Frankenhausen geschicket, er bey Schlotheim von etzlichen Raubvögeln angefallen,