Volkmar Happe Teil I, f. 302r
[1632.11;1634.03]

Doctor Fabricius in der Naumburg geredet: Mein Herr Doctor, die Sachen stehen alle wohl und gehet alles nach Wuntsch. Aber ich sorge, weil mich jedermann so hoch veneriret und gleichsam vor einen Gott hält, es werde mich Gott strafen. Aber Gott weiß, dass ichs nicht begehret. Nu, es gehe wie der liebe Gott will, so weiß ich, dass die Sache zu seines Nahmens Ehre gereichet, wirds auch helfen hinaus führen. März 1634. Den 1. März einem ein Kalb zu Ebeleben aus dem Stalle genommen worden. Den 2. März nachts zu Billeben Martin Wintern eine Kuhe gestohlen worden. Den 2. März hat der schwedische General Reingraf Otto Ludewig bey Simmern in einer Feldschlacht die lotheringischen Keyserlichen ziemlich hart geschlagen, also dass deren über 2000 auf der Walstadt


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion