Volkmar Happe Teil I, f. 253v
[1630.12;1631.01]

ein theils Volkerodischen Dorfen. Den 22. Dezember ist dieser Oberst mit seiner Reuterey alhier durch Ebeleben gezogen, haben sich die Reuter sehr übel gehalten, sind in Meines gnädigen Herrn Fuhrwerg[ein]gefallen in Ebeleben und den Hofemeister Adam gefangen mit hinweg genommen. Sind vor dem Thore und zu Sußra den armen Leuthen in die Häuser [ein]gefallen und alles ihnen mit Gewalt hinweg genommen. Diesen Tag habe ich auch Proviant nach Drebra, da das Hauptquartier gewesen, schicken müssen, haben die ehrlichen Vögel zur Danckbarkeit im Rückwege ein Pferd Hansen Weingarten von Billeben genommen. Diesen Tag, als den 22. Dezember, haben diese Reuter zu Drebra, Niederbösa, Seega, Gollingen und derer Orthen Quartier bekommen.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion