Volkmar Happe Teil I, f. 376r
[1635.03]

Das arme elende Volck wird geplündert, beraubet, ausgeheret und ausgezehret und soll gleichwohl noch viel Geld geben. Den 24. Februar sollen vier Wedelische Soldaten auf dem Berdischen Holze erschossen worden sein. Eodem die etzliche leichtfertige Diebe dem Pfarrherren zu Billeben, Herren Otten Wintern, abends drey Pferde aus dem Stalle genommen. Es sind des Tages acht Reuter, eitel Landkinder, darunter Christoph Weißen Sohn von Wolferschwenda, in das Dorf kommen und darinnen gefüttert. Ob es diese gethan oder nicht, ist Gott bekant.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion