Volkmar Happe Teil I, f. 83v
[1626.07]

Eodem die, den 22. Juni, der Oberste Wachmeister zu Keula, Adelshöfer, Meinem Gnädigen Herrn die Wollen zu Keula aufn Hause arestiren lassen. Die haben wir mit 10 Eymer guten Wein lösen müssen. Summa, der Übermuth ist nicht genungsam zu beschreiben und der Jammer und Trangsaal unaussprechlich. Eodem [die], den 22. Juni, abermahls zweene Reuter unter Niebelschützens Compagnia erschossen worden. Eodem die ein alter frommer lahmer Mann, Heßeler von Rockensußra, erschossen worden. Den 23. Juni ein Soldat zu Uhrbach ein Kind von ohngefehr 12 Jahren erschossen. Eodem [die] die Soldaten zu Keula Meines Gnädigen Herrn Kornboden zu Keula auch angriffen und 13 Mscheffel Hafer davon genommen. Eodem die, den 2[3]. Juni, die Soldaten zu Keula auf dem Hause alles visitiret, so darauf gewesen, hat der Schösser alle Losaments müssen aufschließen lassen, Eodem die, den 23. Juni, ein Knecht von Gundersleben, Hans Rosenstiehl,


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion