Volkmar Happe Teil I, f. 105r
[1627.04]

Den 9. April sind denen von Adel zu Westgreußen, weil sie ihre Kriegs Contribution nicht entrichtet, etzliche Soldaten von Rittmeister Laviolets Compagnie in ihre Häuser gelegt worden. Eodem [die] ein Reuter einen Jungen im Felde zu Greußen eine Büchsen nehmen wollen, deme aber der Junge übel geschossen, also dass er ihme seine Büchsen lassen müssen. Eodem [die], den 9. April der Wimarin zu Greußen ein Pferdt von etzlichen Soldaten ausgespannet worden. Den 11. April Meine Gnädigen Herren [ Günther XLII. von Schwarzburg-Sondershausen, Johann Günther II. von Schwarzburg-Sondershausen, Christian Günther I. von Schwarzburg-Sondershausen] von Sondershausen und Ebeleben zu Gundersleben zusammen kommen, wie auch alle Rittmeister, und der Kriegs Contribution tractiret. Den 14. April zene Soldaten auf dem Keulaischen Holze von Bauern beraubet worden. Den 15. April abermahls ein Pferd zu Greußen ausgespannet worden. Den 16. April ein Hamel zu Peukendorf Meinem Gnädigen Herrn von Soldaten genommen worden. Den 17. April zwey Pferde Jacob Hohren zu Niederspier aus dem Pfluge gespannet worden.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion