Volkmar Happe Teil I, f. 122v
[1627.12]

Dezember Den 1. Dezember Hansen Hanen von Urb[a]ch 3 Pferde von den Soldaten ausgespannet worden. Den 2. Dezember einen Croaten sein Pferd und alles von den Bauren bey Zaunröden genommen worden, haben ihn gleich wohl leben lassen. Den 3. Dezember des Rittmeisters Herrn von Herbersteins in Ebeleben bis dato verbliebene Reuter und Pagagi vollends hinweg gezogen. Den 3. Dezember einen Manne von Orschel bey Keula ein Pferd ausgespannet. Den 4. Dezember ist mit dem Lieutenant zu Thaleben der Contribution und Unterhalts halber accordiret worden, soll ihme wochentlich gegeben werden auf seine Compagnie 300 fl an Gelde, 60 Malter Hafer auf 120 Pferde alle Wochen 240 Pfunden Fleisch |[R.] alle Tage| 240 Pfunden Brodt |[R.] alle Tage| 120 Stück Bier |[R.] alle Tage| 12 Fuder Hauw alle Wochen Stroh die Nothdurft. Vor des Rittmeisters Tafel alle Wochen 10 fl an Gelde 1 Rind 1 Fass Bier 1 Maider Korn und halb soviel alle Wochen auf des Lieutenant Tafel,


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion