Volkmar Happe Teil I, f. 123v
[1627.12]

Großmehlra und eine Compagnie in Urbach gelegt worden. Ein Pagagi Wagen ist zurücke blieben, ist von etzlichen Reutern bey Keula geplündert worden. Den 9. Dezember das Schoneburgische Volck in das Ambt Gotha gezogen. Eodem [die] ist der Herr Oberste Lieutenant Budeweis alhier zu Ebeleben gewesen. Deme hat Mein Gnädiger Herr ein schön Pferd verehret. Eodem [die] der Lieutenant zu Thaleben anhero geschrieben, dass er den getroffenen Accord nicht halten wolle, sondern ein Mehrers haben. Den 10. Dezember den armen Leuthen von Toba, als sie etzlich Getreyde nach Nordhausen zu Marckte geführet, 6 Pferde von Soldaten ausgespannet und genommen worden. Ob sie wohl einen Reuter zu Convoi mitgehabt, so hat es doch nicht geholfen, sondern es sind auch selbigen Reuter die Pistholen genommen worden. Den 11. Dezember Frantz Heßen zu Holzsußra ein Pferd genommen worden. Den 13. Dezember Hannß Fenstermacher zu Holzsußra


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion