Volkmar Happe Teil I, f. 129r
[1628.02;1628.03]

de Montecuculi mit 5 Regiment Reutern durch das Amt Sangerhausen nach Schweinfurt gezogen. Den 12. Februar ist meine Frau bey Tobia Herren zu Greußen zu Gevattern gestanden, alleine heißt die Bathe Martha Catharina. Den 13. Februar habe ich meinen Gevatter Tobiae Herrn mein vom Schwager Ernsten erdauschtes Haus verkaufet umb 1200 fl, soll angeben 500 fl und zu Tagezeit auf Martin[1] 100 fl. Den 16. Februar Meister Mertens, des Zimmermanns Weib zu Ebeleben begraben worden. Den 17. Februar Hansen Reifen Weib begraben worden. Den 18. Februar der Marckerothen Tochter zu Ebeleben begraben worden. Den 19. Februar ein Weib von Sußra zu Ebeleben begraben worden. Eodem [die] ein Reuter auf die Guardi in Ebeleben geleget worden. Den 20. Februar den armen Leuthen von Wiedermuth, als sie in das Holtz fahren wollen, drey Pferde genommen worden.

[1]Am 10. November.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion