Volkmar Happe Teil I, f. 133v
[1629.01]

Eodem [die] ist des Obersten Lieutenant von Budweis Compagnie Reuter hinweg aus der Herrschaft Schwartzburg gezogen, darinnen sie gantze 5 Viertel Jahr aneinander Quartier gehabt, kostet uns alleine diese Compagnie über 60000 Thaler, ohne was auf die andern Compagnien gewendet werden müssen. Der Schade, den die Merodischen Reuter in der Grafschaft Schwartzburg bey dieser langwierigen Einquartirunge gethan, läuft auf viel Donnen Goldes, darüber wir armen Leuthe gantz verderben müssen. Den 13. Januar ist ein crabatischer Wachtmeister alhier zu Ebeleben ankommen mit 24 Pferde. Den haben wir im Dorfe Ebeleben mit Gewalt Quartier geben müssen. Sein Rittmeister heißet Stentzel. Den 14. Januar diese Croaten in Großmehlra quartiret worden. Den 16. Januar, demnach die Croaten in Großmehlra nicht bleiben wollen, sind sie folgendergestalt in die Dorfe vertheilet worden. Als in Keula ist einer pro[a] Salva Guardia geleget worden.

[a]für


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion