Volkmar Happe Teil I, f. 134v
[1629.01;1629.03]

wieder aus dem Gewelbe gelanget, nach Sondershausen geführet und in die gräfliche Begräbnis daselbsten gesetzet worden, welches ich also verrichten müssen. Den 27. Februar ist der gefangene Hanns Grim zu Keula mit dem Schwerdte gerichtet worden, ist gar geduldig, behertzt, standhaft und christlich gestorben. Es ist ihme zwar der Galgen zuerkannt worden, Mein Gnädiger Herr aber hat das Urtheil also genädig gelindert, dass er mit dem Schwerdte gerichtet und hernach begraben worden. Eodem [die] ist der andere Gefangene Balthasar Heillose des Landes ewig verwiesen worden. Hat zwar sollen ausgestrichen werden, Mein Gnädiger Herr aber hat ihme des Staupenschlages genädig erlassen. März Den 3. und den 4. März abermahls die Bauren zu Bothenheilingen gepfendet worden, darumb da sie die Kriegs Contribution nicht entrichten wollen. Den 8. März eine Compagnie keyserlich Fußvolck im Ambte Arnstadt ankommen,


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion