Volkmar Happe Teil I, f. 162r
[1629.05;1629.06]

Eodem [die] sind der abzogenen Wallonen stadt des Keyserischen Obersten Picolomini Reuter in das Amt Arnstadt quartiret worden. Den 31. Mai, war der Sonntag nach Pfingsten und festum Trinitatis[a], ist in dem Mittage zu Berka in des Schulmeister Haus uhrplötzlich eine große Feuersbrunst entstanden, davon die Schule, Pfarr, das Fuhrwerck und das gröste Theil des Dorfes gantz jämmerlich verbrennet. Ist eben eine sehr große Hitze gewesen. Juni Den 1. Juni ist Meines Gnädigen Herrn Hofmeister zu Gerterode, Hanns Göbel todt gefunden. War denn im Gerteroder Holtze bey dem Rodelande, ist durch das Hertze geschossen gewesen. Den 13. Juni sind unsere Crabaten aus hiesiger Herrschaft hinweg gezogen. Demnach das keyserische unter den Herrn General von Friedlandt gehörende Kriegs Volck nun eine lange Zeit der Stadt Magdeburg den Pass und alle Zufuhre gesperret und nichts hinein, auch nichts heraus lassen

[a]das Trinitätsfest


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion