Volkmar Happe Teil I, f. 173v
[1628.06-1628-08;1628.12-1629.02;1629.05;1629.10]

Sommers das Weinholtz nicht reif worden und den folgenden Winter sogar erfrohren, dass man es gantz und gar auf den Stocken hinweg schneiden müssen, also dass die meisten Stocke nicht ein eintzigen Reben behalten. 2.) So hat man auf Walburgis noch kein eintziges Auge an den Stocken gesehen, gleichwohl aber sind die bloße Stocke sehr starck hernach ausgeschlagen und sehr stattlich Holtz getrieben, haben auch noch ziemlichen, wiewohl nicht übrigen viel Wein bracht, der aber recht gut worden, also dass man noch vor Michaelis lesen müssen. Den 29. September, den Tag Michaelis, ist zwischen dem Keyserlichen General Hertzogen zu Friedtlandt und der Stadt Magdeburgder Frieden entlichen geschlossen[1] und in der Stadt Magdeburg durch sechs Trompeter ausgeblasen, das

[1]Am 27.9.1629 wurde die Blockade aufgehoben.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion