Volkmar Happe Teil I, f. 17v
[1609.06;1609.09-1609.11;1610.00;1611.09-1611.11;1612.00]

Diesen Herbst anno 1609 bin ich von Straßburg nach Margraflich Baden in das warme Bad gereist.
Anno 1609 umb Pfingsten bin ich von Straßburg hinweg uf die Universität Altdorf gezogen, da mir es wunderlich gangen.
Anno 1610 viel Kriegs Volck in Altdorf gelegen. Anno 1611 bin ich von Altdorf auf den Herbst nach Jena gezogen. Anno 1612 im Januar bin ich zum ersten Mahl wieder nacher Hause kommen.
Eodem anno 1612 bin ich zu Jena an einem hitzigen Fieber heftig darnieder gelegen.
|[R.] Anno 1611 den 21. August ist der größte Teil der Stadt Nordhausen abgebrannt.| Anno 1611 den 7. November meine liebe Schwester Catharina zu Tennstedt gestorben.
Anno 1611 den 16. November meine liebe Große Mutter Euphemia Happin in Greußen gestorben, ihres Alters im 91. Jahre.
Anno 1612 mein Kostherr zu Jena, Ludwig Neithart mit Weib und allen Hausgenossen an der Pest gestorben, habe ich den Kostherrn helfen zu Grabe tragen. Noch hat mich mein Gott genedig behütet, dass ich nicht kranck worden.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion