Volkmar Happe Teil I, f. 193r
[1630.06]

Den 31. Mai etzliche Crabaten hier durch gezogen. In diesem Monath Mai ist auch Meines Gnädigen Herrn Graf Carl Günthers Rath zu Kelbra, Doctor Burghardt, von etzlichen Räubern angegriffen, mit zweyen Kugeln jämmerlich durchschossen und beraubet worden. Ob er es verwinden wird, weiß Gott. Seinem Kutscher ist ein Arm entzwey geschossen und sein Schreiber in den Kopf verwundet worden. Juni Den 1. Juni etzliche Räuber dem Pfarrherrn zu Niederspier ein Pferd aus dem Pfluge genommen. Den 2. Juni ein schelmischer Soldat im Ambte Sondershausen ein Mägdlein von 10 Jahren also geschendet, dass es gestorben. Der Schelm sitzet zu Sondershausen gefangen. Den 6. Juni ist Hartmann von Berlebsch aus Mühlhausen geritten mit einem Jungen und hat der Junge einen Hund geführet,


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion