Volkmar Happe Teil I, f. 205v
[1631.08;1631.09]

Den 30. August ist Buttstedt von etzlichen Soldaten in den Brandt gestecket worden. Den 31. ist Herbsleben von den Keyserlichen eingenommen und geplündert worden. Am Ende diese Monaths hat sich der öffentliche Krieg zwischen den Keyserischen und Hertzog Johann Georgen, Churfürsten zu Sachsen, angefangen und ist im Churfürstenthum alles jämmerlich geplündert und verheeret worden. Dargegen hat Landgraf Wilhelm von Heßen und Hertzog Bernhardt von Sachsen Weimar im Stift Fulda auch sehr übel gehauset. Der schwedische König hat sich auch zu Chursachsen geschlagen wie auch Churbrandenburg. In diesem Monath haben die catholischen Stende eine Zusammenkunft gehalten zu Frankfurt am Main wegen des keyserlichen Religions Edicts.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion