Volkmar Happe Teil I, f. 209r
[1631.12]

Den 4. Dezember Rittmeister Zanthiers Compagnie Reuter von Sondershausen hier durch nach Großmehlra gezogen. Den 5. Dezember hat Hertzog Wilhelm nachfolgende Ordinanz[1] nach Sondershausen gesandt. Den 14. Dezember Graf Wolf George von Stollberg zu Stolberg begraben und Seiner Gnaden in der gantzen Grafschaft Schwartzburg hingeleitet worden. Den 16. Dezember hat sich leider diese traurige Geschichte zu Greußen zugetragen, dass der gute, fromme steinalte Capitain Paul Süße, der wegen hohen Alters nicht mehr gehen oder stehen kann, den jungen Gerber Albert Stuhlen in trunckener Weise jämmerlichen erstochen. Ist vor beyde ein sehr groß Unglück. Es ist zwar der Entleibte ein ruchloser Mensch gewesen, der seine Mutter übel gehalten und das Vierdte Geboth nicht recht in Acht genommen.

[1]Der Wortlaut der Ordinanz ist im Original nicht aufgeführt.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion