Volkmar Happe Teil I, f. 214r
[1632.01]

rück gezogen und zu Schernberg und in den umliegenden Dorfen Quartier genommen. Den 3. Januar ist des Herrn Obersten Georgen von Isler Regiment zu Pferde wieder in das Amt Keula und Ebeleben gezogen, das Hauptquartier ist gewesen zu Toba. Den 4. Januar ist das Islarische Regiment hier durch Ebeleben auf Greußen marchiret, haben sich aber bei Großenehrich wieder gewendet und wieder zurücke gezogen und hat sich die Leibcompagnie wie auch Rittmeister Beckers Compagnie in dem Flecken Ebeleben quartiret. Die andern sind zu Schernberg, Niederspier und Rockstedt eingefallen. Eodem [die] Hertzog Wilhelm von Sachßen Weimar in der Stadt Greußen Quartier genommen, hat in meines Schwagers Ernesti Tentzells Hause gelegen. Auch hat das weimarische Regiment zu Pferd vor der Hannleuthen und im Ambt Clingen gelegen. Zu Greußen haben auch 2 Compagnien Fußvolck gelegen, dem Obersten Lieutenant Steinbach zugehörig.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion