Volkmar Happe Teil I, f. 216r
[1632.01]

geplündert, haben Friedrich Stendern alleine genommen 6 Pferde, 13 Stücke Rindviehe nebst etzlichen Schafen und Schweinen. Sie haben ihr Quartier zu Ammern gehabt, ist ein Lieutenant mit gewesen von Großensömmern mit Nahmen Nicolauß xxx|Pegaw|. Diese Zeit ist der Oberste Pappenheim in die belagerte arme Stadt Magdeburg kommen, hat die noch wenigen armen Leuthe darinne ausgeplündert, vollend nieder hauen, die Thore alle mit Pulver zersprenget und die Häuser vollends alle abgebrant und mit dem Kriegs Volck wieder nach Wolfenbüttel gezogen und die Wüstunge Magdeburg gantz verlassen, hat auch die Grafschaft Barby gantz ausplündern lassen. Den 15. Januar sind die Soldaten von Orschel wieder weg gezogen. Den 16. Januar ist Mein Gnädiger Herr nach Erfurt gezogen, hat dem Gnädigen Grafen von Löwenstein ein grau Pferdt verehret.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion