Volkmar Happe Teil I, f. 216v
[1632.01]

Den 16. Januar Rittmeister Sommerlaten Reuter zu Deuna ein Mainzisch Haus geplündert. Den 17. Januar ist Martin Rade, der Steinmetzen Knecht, des Beckers Bruder, alhier zu Ebeleben und einer von Wiedermuth, Hans Sonnabend genant, in das Eichsfeld geritten. Da ist der von Wiedermuth, Sonnabend, bey Hausen in Holtze von Bauern erschossen worden, liegt zu Orschel begraben. Den 17. Januar hat der Oberste Schlammersdorf Duderstadt zu plocquiren angefangen. Den 19. Januar Mein Gnädiger Herr von Erfurt wieder anhero kommen. Den 19. Januar hat Herr Graf von Löwenstein Ordinanz ertheilet, dass der Rittmeister Sommerlate von Holzthaleben hinweg ziehen soll in die Grafschaft Stolberg, hat aber der Ordinanz nicht pariren wollen. Den 20. Januar ist Rittmeister Sommerlaten Lieutenant noch mit 40 neugeworbenen Reutern ankommen, hat sich damit in das Dorf Keula geleget.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion