Volkmar Happe Teil I, f. 22r
[1617.03;1617.09]

In nomine Sanctae Suae Trinitatis[a], Amen! Den ersten Sonntag in der Fasten anno 1617 habe ich mich mit der ehr- und tugendsamen Jungfrauen Marthen, des Ehrenfesten und Wohlweisen Herrn Bürgermeister Jacob Tentzels zu G|r|eußen einiger Tochter ehelichen öffentlich verlobt und in Anwesenheit beyderseits ansehnlicher ehrlicher Freundtschaft ein fröliches Verlöbnis gehalten. Gott sey Danck, der mir diese liebe fromme Martha gegeben hat, der helfe, dass wir in wahrer Gottesfurcht, hertzlicher Liebe, Friede und Einigkeit bis an unser Ende frölich leben und endlichen seelig sterben und das ewige Leben ererben mögen umb Jesu Christi willen, Amen, Amen. Den 10. September anno 1617 mein Vetter Jonas Wieckemann im Felde bey dem Gottesacker vom Schlage gerühret worden, plötzlichen umgefallen und gestorben.

[a]Im Namen der Heiligen Dreifaltigkeit


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion