Volkmar Happe Teil I, f. 230r
[1632.04;1632.05]

3.) Ist aus der Festunge Ingolstadt Ihrer Königlichen Majestet mit einem Stücke das Pferdt unter dem Leibe erschossen worden. Gott hat aber Ihre Majestet behütet. 4.) Der alte Marggraf von Dürbach vor Ingolstadt erschossen worden. |[R.] Der Tylli ist mit einem Stücke übel geschossen worden, da er denn zu Ingolstadt folgends gestorben.| 5.) Mein lieber Bruder Matthes zu Greußen gestorben. 6.) Meiner Schwester Tochter Frau Sabina, gebohrene Leubnerin, Herrn Benjamin Magens Hausfrau, zu Greußen gestorben. Mai Im Anfange dieses Monaths sind allenthalben große Kriegs Praeparatoria vorgangen, und hat die Besatzunge in Einbeck mit Ausfellen, Plündern und Niederhauen im Lande zu Braunschweig viel Schaden gethan. Den 5. Mai hat Mein Gnädiger Herr Graf Christian Günther zu Schwartzburg und Hohenstein wegen der Streitigkeiten mit seinen Brüdern [ Günther XLII. von Schwarzburg-Sondershausen, Anton Heinrich von Schwarzburg-Sondershausen] Herrn Licentiat Bonern von Frankenhausen in Raths Bestallunge vom Hause ausgenommen. Bekommet jährlich 150 rh Besoldunge.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion