Volkmar Happe Teil I, f. 233v
[1632.06]

Den 8. Juni die Eichsfelder das Dorf Hagen geplündert. Den 9. Juni die Eichsfelder Zaunröden geplündert. Eodem [die] Rehungen von den Eichsfeldern geplündert. Den 9. Juni die Eichsfelder den armen Leuthen zu Keula 8 Pferde und etzlich Viehe, das sie in das Gehöltze geflüchtiget gehabt, genommen. Den 11. Juni Meine Gnädigen Herren [ Günther XLII. von Schwarzburg-Sondershausen, Anton Heinrich von Schwarzburg-Sondershausen wegen ihrer Streitigkeiten ein Zusammenkunft in Arnstadt gehalten, ist aber nichts ausgerichtet worden, ob wir schon 5 Wochen beyeinander gewesen. Den 12. Juni sind die Eichsfelder in die Mühlhäusischen Gerichte feindseligen eingefallen, die Wache in der Eigenröder Warte niedergehauen, das Dorf Reiser, Kaisershagen, Ammern und andere geplündert, auch Ammern in den Brand gestecket. Den 13. Juni sind die Eichsfeldischen Götzendiener morgens in das Dorf Sollstedt unter Lohra, den Windolden gehörig,


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion