Volkmar Happe Teil I, f. 235r
[1632.07]

Pappenheimischen Volcke morgens umb 3 Uhr zu Keula feindlichen eingefallen, das gräfliche Schloss und Dorf alles ausgeplündert und darinnen Fenster, Thüren, Öfen und anders alles jämmerlich zerschmissen und verwüstet, viel Leuthe verwundet und auch etzliche ermördert. Von dar sind sie nach Urbach und Peukendorf, auch Kleinbrüchter und Holzsußra gezogen und alda mit Raub und Mord auch weidlich tyrannisiret. Sonderlich haben sie zu Holzsußra zwey gar alte ehrliche Manne, mit Nahmen Valtin Bötterichen, ein achtzigjährigen frommen Alten und Hanßen Heßen jämmerlich erschossen und den Pfarrherren Laurentium Weißen tödlich verwundet. Von dar sind sie nach Ebeleben in sechshundert starck gerücket, von hinden durch die alte Küchen und durch den Hundestall


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion