Volkmar Happe Teil I, f. 254r
[1631.01]

Im Durchziehen sind sie zu Gundersleben und Thalebra mit Gewalt eingefallen und den Leuthen etzliche Pferde aus den Ställen genommen und die armen Leuthe sehr übel geschlagen. Den 23. Dezember ist des Marggrafen von Baden Regiment zu Fuße in den Mühlhäusischen und Volkerodischen Dorfen ankommen. Den 24. Dezember ist von des Marggrafen von Baden Regiment eine Compagnie Fußvolck hier durch Ebeleben nach Bebra gezogen, aldar sie eine Nacht Quartier gehabt, das andere gantze Regiment ist durch das Ambt Keula marchiret nach Rüxleben, Kleinfurra und Großfurra und in die umliegenden Dorfe. Aldar sie den armen Leuthen ein sehr trauriges Weynachtenfest bracht; denn sie eben auf den heiligen Christabend aldar ankommen. Den 27. Dezember soll die schreckliche große, unerschwingliche Tyllische Contribution angehen. Den Dezember ist meines Brudern Andrae Happen Söhnlein Augustus zu Frankenhausen selig gestorben.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion