Volkmar Happe Teil I, f. 254v
[1630.00;1631.01]

Den 31. Dezember haben wir die traurige Zeitunge bekommen, dass noch 5 Regimenter keyserlich Volck alhier durch marchiren soll, sondern dass wir auch vor die keyserlichen Armeen eine viel sterckerer Contribution geben sollen. In diesem abgewichenen Jahre haben wir anfangs, wie ex antecedentibus[a] zu ersehen, 1. starcke Einquartierunge gehabt und viel Durchzüge, haben auch das gantze Jahr durch ohne einige Intermission vor die keyserliche Armaden starcke Contribution geben müssen. 2. Hat der liebe Gott uns dieses Jahr an Feldfrüchten über alle Maße reichlich gesegnet; denn er uns gegeben eine große Menge Korn, Gersten, Hafer etc. Des Weins ist durch eine solche große Menge durch Gottes Seegen erwachsen, desgleichen von Menschen [zu]vor nicht erhöhret worden. Ist ein recht groß Wunderwerck Gottes, ein Acker an manchen Orthe getragen 20, 30, 40, ja wohl 50 und mehr Eymer Wein

[a]aus dem Vorangehenden


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion