Volkmar Happe Teil I, f. 268r
[1631.07]

Den 2. Juli hat ein Keyserlicher Muster und Quartier Commissarius bey die 1000 Musquetier nach Badra bracht. Die haben Meine Gnädigen Herren [ Günther XLII. von Schwarzburg-Sondershausen, Anton Heinrich von Schwarzburg-Sondershausen, Johann Günther II. von Schwarzburg-Sondershausen, Christian Günther I. von Schwarzburg-Sondershausen] von Sondershausen mit Vivers unterhalten müssen. Den 3. Juli sind diese Musquetier nach Schernberg marchiret, da sie von Sondershausen aus abermahls mit Vivers versehen werden müssen. Den 4. Juli sind diese Musquetier nach Schlotheim gereiset. Da haben wir ihnen auf eine Nacht geben müssen 500 Pfund Brodt, 500 Pfund Fleisch, 2 Fass Bier, Hüner, Gänse, Eyer, Butter, Würtze und 2 Eymer Wein. Eodem die sind auch die krancken Soldaten von Sondershausen und Frankenhausen hier ankommen. Den haben wir ein Vass Bier vor das Thor geben und etzliche Brodte geben müssen. Darnach sind sie nach Bellstedt in das Lager gezogen.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion