Volkmar Happe Teil I, f. 272r
[1631.08;1631.09]

Schaden durch die Oberherrschaft Schwartzburg durch gezogen bis nach Ichtershausen und andere umbliegende Weimarische Dorfe , sind den 9. August aldar still gelegen. Den 10. August sind sie nach Neumark, Vippach und umliegende Orthe marchiret. Den 11. August sind sie nach Allstedt gezogen. Eodem die sind etzliche von diesem Volcke in Schilfa[ein]gefallen, das neue Edelmannshaus, so Dittrich Hansen|Hacken| , der eben nicht zu Hause gewesen, geplündert. Den 9. September hat der König von Schweden die Stadt Merseburg in Ehrwürdiger Fürstlicher Durchlaucht zu Sachsen Nahmen wieder eingenommen[1]. Den 11. September hat hochermeldter König die ertzbischofliche Stadt Halle per Accordo erobert und den 12. September das fürstliche Residenzhaus zu Halle, die Moritzburg, und hat sich die Besatzunge auf Gnade und Ungnade ergeben müssen. Interim[a] ist Chur Sachsen vor Leipzig gerucket, dieselbe Stadt und Festunge auch per Accordo wiederumb einbekommenwiederumb einbekommen[2].

[1] Tilly hatte Leipzig am 5.9. besetzt.
[2]Am 15.9.1631.
[a]inzwischen, unterdessen


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion