Volkmar Happe Teil I, f. 294v
[1632.12]

Dezember 1632 Den 2. Dezember meines lieben Brudern Andres Happen elteste Tochter, meine liebe Bathe Martha Magdalena, zu Frankenhausen in Gott selig gestorben. Den 3. Dezember etzliche reuberische Diebe Hansen Heßen zu Toba ein Pferd aus dem Stalle genommen. Den 4. Dezember dergleichen Radische Raubvögel einen zu Holzthaleben ein Pferdt aus dem Stalle genommen. Eodem die aber von den verwundeten Soldaten einer zu Greußen gestorben, sind ihnen zu Greußen|nu[n] 4| gestorben. Den 5. Dezember haben wir noch 5 krancke Soldaten von der Naumburg bekommen und solche auch nach Holzsußra gelegt.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion