Volkmar Happe Teil I, f. 297r
[1632.11]

aufsetzen will. Werdet ihr bey mir stehen, so wird uns Gott hoffentlich Sieg geben und werdet ihr und eure Posteritet solches zu genießen haben. Werdet ihr es aber nicht thun, so ist umb eure Religion und Liberte geschehen. Nach solchem sagt Ihre Königliche Majestet: Nu wollen wir dran. Das walt der liebe Gott. Und rufte darauf mit heller Stimme Jesus, Jesus, Jesus und sahe gen Himmel, hilf mir heute streiten zu deines Nahmens Ehre. Zogen also in voller Pataglia nüchtern und ohne zu sich nehmen einiger Speise und Tranck auf den Feind. Und führete Ihre Majestet Avangardi selbsten und fing zwischen 9 und 10 Uhr vor Mittage das Schlagen an und lies der Feind umb die Zeit die Stadt Lützen an zweyen Orthen anstecken, damit wir ihn an selbigen Ort nicht einfihlen


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion