Volkmar Happe Teil I, f. 315r
[1634.07]

Den 28. Juni ist Lorentz Münch zum Rentmeister nach Arnstadt angenommen und beeydiget worden. Eodem die ist die Landstheilunge zu Arnstadt zwischen Meinen Gnädigen Herren [ Günther XLII. von Schwarzburg-Sondershausen, Anton Heinrich von Schwarzburg-Sondershausen, Christian Günther I. von Schwarzburg-Sondershausen] entlichen vollbracht worden. Das Amt Gehren bleibet gemein, Graf Günther behelt das Ambt Arnstadt, Graf Anton Heinrich behelt das Amt Sondershausen und bekommet darzu aus dem Ambte Clingen die vier Engel [ Feldengel, Holzengel, Kirchengel, Westerengel] , Trebra und Niederbösa. Mein Gnädiger Herr Graf Christian Günther behelt das Ambt Keula und Ebeleben und bekommet darzu die Stadt Greußen, Clingen, Westgreußen, Wasserthaleben, Otterstedt, Niederspier, Rohnstedt, Ehrich, Wenigenehrich, Wolferschwenda und Haßleben wie auch alle an diesen Orthen Ge[se]ssenen von Adel, auch die Kutzleben von Freienbessingen ratione der Lehenen, so sie in der Grafschaft Schwartzburg haben.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion