Volkmar Happe Teil I, f. 332r
[1634.10]

Schwartzburg geben und es mit schwehrer Contribution unterhalten sollen. Den 8. Oktober haben wir zu Greußen den Wein zu lesen anfangen müssen wegen des anziehenden Krieges Volcks, hette sonst wohl noch eine Zeit lang bey so gutem Wetter stehent bleiben können. Ist wenig und sauer worden. Jedoch dancken wir dem lieben Gott vor diesen genedigen Seegen. Den 9. Oktober ist der Baniersche Obriste Ilenfeldt aus Sondershausen weg gezogen. Eodem die eine Compagnie Reuter durch Greußen gezogen. Eodem die alle Dorfe voll schwedischer Reuter vor der Hannleuthen gelegen. Den 10. Oktober ist der Fürst von Anhalt mit seinem Regiment zu Greußen ankommen. Er hat sein


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion