Volkmar Happe Teil I, f. 37r
[1623.04]

worden, in der Schencke zum Hundes=Hagen erschossen. Den 17. hujus [mensis][a] bey Hüpstedt etzliche Wagen beraubet worden. Darzu Christoph von Hagens praeceptor mit einer Büchsen ungefehr kommen, auf die Räuber, so zu Rosse, losgebrant, und einen durch einen Arm geschossen, der aber gleich wohl mit dem andern davon geronnen. Einer aber hat die Schantze versehen, denn haben die Gespann vom Pferde geschlagen und ist gefangen nach Hüpstedt gebracht worden. Weill er aber Edelleuthen zustendig, die sonderlich theils von andern sich der Plackerey beflissen, ist er schlechtlichen verwahret worden, also dass er losbrechen und entwischen konnte. Summa, Schellmen und Diebe sind itzt geheget. Den 20. April anno 1623 bin ich bey Meister Heinrich Rossen, dem schwartzburgischen Müller zu Ellingerode, unter dem Deuna

[a]dieses [Monats]


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion