Volkmar Happe Teil I, f. 38v
[1623.06]

der Förster entlaufen und etzliche Mahl los geschossen hette. Dahero die Räuber vermeinet, es komme dem Verwalter Hülfe, darumb sie das Furwerck eilends verlassen und die Flucht geben. Denn folgenden l0. Juni ist der Verwalter mit Weib und Kindt zu mir nach Keula kommen, nach seinem Discess sindt die Räuber am hellen Tage wieder kommen und alles Getreyde aus dem Furwercke weg genommen. Den 12. Juni anno 1623 Hertzog Christians Volck aus dem Amt Lohra hinweg in das Stift Halberstadt geführet worden, da sie über alle Maße übel hausiret. Den 14. Juni anno 162[3] der Churfürst von Sachßen 500 Mann in Bothenheilingen logiret, sind die armen Leuthe übel geplaget worden. Den 16. Juni Meines Gnädigen Herrn geworbenes Fußvolck zu Badra gemustert worden. Ist ein Fähnlein Knechte von 300 Mann starck. Ihr Capitain ist Johann Meyer von Frankenhausen. Den 18. Juni anno 1623 sind 500 churfürstlich sächsische Reuter in Haßleben quartiret worden.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion