Volkmar Happe Teil I, f. 408v
[1635.08]

ehelichen versprochen, auch ein öffentliches Verlöbnis gehalten. Nachdeme aber post publica celebrata sponsalia[a] er etwas mit dem Lieutenant umgangen und schlechte virtutes[b] vielleicht bey ihme verspühret, haben sie einander die Ehe wieder aufgekündiget und die Mahlschätzen oder arrhas sponsaeilitias[c] durch unsern Trompeter Hansen Marxen wieder geschicket. Ist von einem Doctore eine große stultitia[d] und |un|verantwortliche Leichtfertigkeit. Haben sich endlich wieder versöhnet und von neuem

[a]nach öffentlicher Verlobungsfeier
[b]Tugenden
[c]das bei der Verlobung gegebene Unterpfand
[d]Dummheit, Torheit


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion