Volkmar Happe Teil I, f. 428r
[1635.12]

Den 26. November sind wir von Nordhausen nach Ehrich|[R.] Ellrich| verreiset mit dem Fürstlich Braunschweigischen Commissario. Den 27. November, war der nechste Freitag vor dominica prima Adventus[a], ist von dem Pfarr zu Ehrich|[R.] Ellrich| eine Huldigungspredigt in der Kirchen gehalten worden. Der Text ist gewesen aus dem ersten Capitel des ersten Buchs der Könige, Vers 38, 39, 40[1]: Da hingingen hinabe der Priester Zadock etc. Nach gehaltener Predigt hat der Fürstliche Commissarius die sämtlichen Stände der Herrschaft Clettenberg ihre Pflicht erlassen

[1]Der vollständige Text 1. Könige 1, Vers 38-40 lautet: "Da gingen hinab der Priester Zadok und der Prophet Nathan und Benaja, der Sohn Jojadas, und die Krether und Pletzer und setzten Salomo auf das Maultier des Königs David und führten ihn zum Gihon. Und der Priester Zadok nahm das Ölhorn aus dem Zelt und salbte Salomo. Und sie bliesen die Posaunen, und alles Volk rief: Es lebe der König Salomo! Und alles Volk zog wieder herauf hinter ihm her, und das Volk blies mit Flöten und war sehr fröhlich, so daß die Erde von ihrem Geschrei erbebte."
[a]der erste Adventssonntag


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion