Volkmar Happe Teil I, f. 42r
[1622.12;1623.08]

und sind in die 8000 Mann von seinem Volck todt blieben, auch in die 8000 gefangen und alle Beute, die sie bishero geraubt, erobert worden. Ach, wie sind die armen Teufel kräncklichen nacket und bloß wieder zurücke kommen, denen zuvor bey dem armen Bauren kein Frevel, teufelischer Muthwill und Bosheit zu viel. Alhier hat der gerechte Gott grausam gerechnet. Das unschuldige Blut meines lieben Bruders [Valtin Happe], Bürgers zu Greußen, den Hertzog Fritzen von Sachsen Altenburg Soldaten vorm Jahre auf den Abend Nicolai in seinem eigenen Hause erstochen, auch das viele unschuldige Blut, so seine feige Krieges Gurgeln in den Erfurtischen Dörfern tyrannisch vergossen. Desgleichen ist auch die Tyranney und Muthwill des weimerischen Volcks,


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion