Volkmar Happe Teil I, f. 46r
[1623.11;1623.12]

Den 24. Oktober 1623 bin ich von Keula mit Weib und Kind hinweg gezogen und die Meinigen nach Greußen geführet. Den 26. Oktober habe ich mich in Nahmen Gottes zu Ebeleben in meine neue Dienste begeben. Den 28. Oktober ist ein schrecklicher Wind gewesen, der im Amte Keula großen Schaden gethan. November Den 10. November 1623[1] drey Soldaten 2 Schaafknechte zu Greußen vor dem Hirtsthore bey Nachte jämmerlichen ermordet, auch Hansen Schrötern tödlich verwundet. Den 11. huius [mensis][a] ist meine Frau beneben Antonio Wilhelmen von Häringen und einer Jungfrauen und einer Jungfrauen von Hopfgarten zu Großmehlra bey dem Pfarrherren Johann Helden daselbsten zu Gevattern gestanden. Diese Bathe ist den folgenden 24. November anno 1623 zu Großmehlra gestorben. Den 26. November 1623 Meines Gnädigen Herrn geworbenes Fußvolck abgedancket worden bey Stadtilm.

[1]Dies wird durch die Chronik der Stadt Mühlhausen bestätigt (vgl. Jordan, Chronik der Stadt Mühlhausen, S. 36 f.).
[a]dieses [Monats]


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion