Volkmar Happe Teil I, f. 49r
[1624.04;1624.06-1624.08]

wohl gerathen. Dem lieben Gott sey Danck gesagt. Ist hernacher unverhofft eine wohlfeile Zeit erfolget. April Den 2. April Mein Gnädiger Herr Graf Christian Günthern zu Schwartzburg und Hohenstein das elteste Fräulein Annen Julianen nach Rudolstadt zu Graf Caroll Günthern bracht. Den 4. April Benjamin Magens Weib, als 2 Tage zuvorn sie einen jungen Sohn bekommen, im Kindbette plötzlich gestorben. Ist gewesen S. Johann Schonharts Tochter, hat geheißen Anna Magdalena. Den 12. April der alte Meister Sebastian Starck, scholae[a] Rector in Greußen, zum dritten Mahl Hochzeit gehalten mit Bürgermeister Andreae Lauterborns Tochter. Den 15. April Meines Gnädigen Herrn Graf Günthers Jäger Junge zu Arnstadt einen Schmiedes Jungen mit einem Messer in trunckener Weise erstochen. Bis dato liegt das beyerische Kriegs Volck

[a]der Schule


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion