Volkmar Happe Teil I, f. 66v
[1626.01;1626.02]

Den 20. Januar an dessen Statt in der Herrschaft Lohra sich illogiret ein Hertzog von Mantua mit vielen Kriegs Volcke zu Ross und Fuß, Don Gonzago. Ist nicht auszusprechen und zu schreiben. Den 28. Januar etzliche Soldaten ein Dorf Buchholz angestecket und abgebrant. Summa, es ist in diesem Monath sehr große Noth hierumb gewesen. Das arme Volck aus dem Stift Halberstadt, Halle, Lande zu Braunschweig und Lüneburg ist wegen großer Trangsal und Hungersnoth meistentheils entlaufen und ist allenthalben viel Mordens, Rauben und Stehlen gewesen. Ein Pferd hat man kaufen können vor 2, 3 thlr, also auch eine Kuhe, ein Schaf umb ein Kopfstücke, lauter gebeutet Viehe, dessen man alhier zu Ebeleben alle Tage gehabt. Den 30. Januar Johannes Bodinus mit meines Stiefbruders Valtin Happen seeligen hinterlassenen Tochter, Bartholomaei Thieben Wittwen, zu Greußen Hochzeit gehalten. Nachdeme die grausame Pest, Gott sey Danck, mit dem abgewichenen alten


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion