Volkmar Happe Teil I, f. 79v
[1626.06]

Den 12. Juni ein armes Weib von den Reutern in Felde übel verwundet worden. Den 13. Juni bey Clingen ein armer Bauresmann vom Soldaten erstochen worden. Eodem [die] unser Hofmeister Christian Melchior von Schlotheim mit einem Pferde sehr übel gefallen. Den 14. Juni ein Soldat von Bauren erschossen worden, ist nach Keula begraben worden. Eodem [die] die zu Rockensußra liegende Soldaten Volckmarn von Heyligen eine gantze Heerde Schaafe genommen und in ihr Quartier bracht. Den 15. Juni zu Rockensußra ein Soldat gestorben. Den 16. Juni ein Soldat erschossen worden zu Allmenhausen. Eodem [die] das arme Weib, so den 12. Juni, wie oben erwehnet, von muthwilligen Soldaten tödlich verwundet worden, alhier zu Ebeleben gestorben. Eodem [die], den 16. Juni, der Oberste Wachmeister Adelshofer beneben Ritmeister Budweißen alhier zu Ebeleben gewesen.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion