Volkmar Happe Teil II, f. 114v
[1637.05]

Den 10. Mai ist Hans Weimar zu Greußen von des Rittmeister Dürholtzens Trompeter übel verwundet worden. Den 11. Mai sind den Bürgern zu Sondershausen sieben Pferde vor der Stadt genommen, auch zu Großbrüchter einen Mann von den Straßenreubern tödlich verwundet worden. Den 12. Mai ist der Spurgkische Rittmeister Dürholtz mit seiner Compagnie Reutern aus Greußen hinweg gezogen.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion