Volkmar Happe Teil II, f. 166r
[1637.11;1637.12]

in Martin Winters Hause zu Billeben plötzlich gestorben und den 21. daselbst begraben worden. Den 22. haben wir von dem Rockhausischen |Rorhauwischen| Regiment 4 Reuter anhero bekommen. Eodem [die] habe ich ein sehr schmertzlichen, hertzbrechenden, traurigen Tag gehabt, weil mein hertzliebster |eltester| Sohn Johann Andreas unaussprechlich schmertzlich kranck gewesen, auch auf den Abend von mir und alle den Meinigen


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion