Volkmar Happe Teil II, f. 178v
[1637.12]

der Sohn und Gott der Heylige Geist. Darauf ist er ganz stille gelegen bis gegen Mitternacht umb 12 Uhr. Da ist er im Beysein unserer seiner höchstbetrübten Eltern [ 21012, 21035] christlich sanft, willig und selig gestorben, ist bey verstendiger guter Vernunft geblieben bis in seinen Todt. Den 26. November Billeben und Rockensußra von den Dehnischen und Roch|[ch]|hauwischen geplündert worden.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion