Volkmar Happe Teil II, f. 24v
[1636.05]

seiner Hausfrauen aufgehalten, weil die Pest zu Rockstedt grassiret. Ist der Bate alhier zu Ebeleben in der Kirchen von dem Pfarr zu Holzsußra, Herrn Laurentio Weißen, getauft worden, heißet Volcmarus Valentinus. Herr Rector Schubart hat mir hierzu nachfolgent Anagramma gemachet: |[R.] Volckmar Happius consiliarius susceptor non illibenter factus est. Consiliarius Eblensis Happius compater factus est lubenter. Idcirco tibi laeto ex animo gratulor, Fautor Excellenz.[a]| Den 17. Mai sind die Hoppingischen Reuter zu Orschel, Deuna und Hagen eingefallen und aldar Quartier genommen.

[a]Der Rat Volckmar Happe ist nicht ungern Pate geworden. Der Ebelebische Rat Happe ist gern Pate geworden. Daher gratuliere ich Euch mit frohem Herzen, gütige Exzellenz.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion