Volkmar Happe Teil II, f. 362v
[1640.09;1640.10]

Den 28., |war der Tag vor Michaelis|, habe ich meinen lieben eltesten Sohn Christophorum Fridericum nach Arnstadt in die Schule geschicket und zu dem Kornschreiber Johann Köhlern in die Kost gethan, gebe auf ein Jahr ihm fünf und viertzig Thaler. Eodem die, den 28., ist ein sehr grausamer Sturmwindt gewesen wie auch den 29. September auf den Tag Michaelis. In diesem Monath ist


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion