Volkmar Happe Teil II, f. 43r
[1636.09]

müssen wegen ihres Unterhalts, geben wochentlich 200 rh am Gelde auf eine Compagnie und nothtürftig Essen und Trüncken und auf ein Pferdt wochentlich xxx|Heu| und Stroh. Auch müssen wir den fünften Theil vom Stab unterhalten. Hierüber müssen wir auch noch geben auf die verflossene Zeit, ehe sie nach empfangener Ordinanz die Quartier bezogen, 40 rh. Eodem die ist uns von diesen Völckern der Obriste Wachmeister Johann Selle mit seiner Compagnie zugetheilet worden, ist in Großenehrich einquartiret worden.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion