Michael Heubel, f. 172
[1637.05]


Anno
1637
.
Gnädiger Herr aber hat anders nicht gethan, als dass er Keyserlichen als Schwedischen [ Gustav II. Adolf, Johann Banér] in ihren Durchmärchen sowohl Unterhalt geben müssen. Herr General Geleen wande sich umb und lachte, General Speerreiter aber wahr
{General Sperreiter spricht ungleich von dem Schwarzburger} dardurch das Maul gestopft, dass er still schwieg. Nach gehaltener Tafel münderte[1] der Herr General Geleen auf Herrn Grafen Georg Friederich von Schlicken, │: welcher auch Meines Gnädigen HerrnVetter[2] war, :│ Recommendation den geforderten Commiss bis auf den


[1] minderte
[2]: Elisabeth Gräfin von Schlick [1550 – 23.11.1590], Tochter des Joachim von Schlick [1525-1572] auf Schlackenwerth [Ostrov, Bezirk Karlsbad] hatte 1567 den Grafen Wilhelm I. von Schwarzburg zu Frankenhausen [1534 - 1598] geheiratet. Kuhlbrodt, Clara von Heringen, 12f., 38f.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion