Michael Heubel, f. 4


bin gleichfalls verbunden, dort an jenem großem Tage Gotte als meinen großen Schutzherrn durch ein Reiseregister schuldige Rechenschaft zu geben, wie und mit was vor Liebe und Treue ich meine Lebensreise geendiget, Euer Hochgräfliche Gnaden aber, als unter dero theils in der ewigen Seligkeit ruhenden hochgräflichen Gnaden Großeltern [ Ludwig Günther I. von Schwarzburg-Rudolstadt, Aemilie Antonie von Oldenburg-Delmenhorst] christmildesten Andenkens, theils auch Gott gebe noch lange lange hochgräflichen noch habenten Eltern [ Albert Anton von Schwarzburg-Rudolstadt, Aemilie Juliane von Barby-Mühlingen] Schutz und mildtreichen Vorschub, den meisten Theil meiner langwierigen Lebensreise vollbracht habe, aniezo, da meine Kräfte noch in etwas hinlänglich, beygefügtes und von anno 1620 bis 1679 inclusive[a] gehaltenen observationes bellicas[b] oder so von mir

[a] einschließlich
[b] Kriegsbeobachtungen


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion